Zur Übersicht

Jahresrückblick 2021 – Immer was los bei macmon...

Sabine Kuch | December 17, 2021 | Cyber Security, ZTNA, Webinar, SDP, Innovator des Jahres

Ich werde oft gefragt, warum ich so gerne in der IT-Branche arbeite. Darauf gibt es eine ganz einfache Antwort – es wird nie langweilig, ständig gibt es neue Entwicklungen…Und so war auch wieder das Jahr mit macmon. Was waren die Höhepunkte?


macmon-SDP

Die Entwicklertruppe („the brains“) realisierten einen neuen strategischen Ansatz: Unter dem Dach der macmon secure GmbH gibt es seit Mai 2021 – neben der etablierten Marke macmon NAC – macmon SDP (Secure Defined Perimeter). New Work, remotes Arbeiten oder sicherer Zugriff auf die Firmenressourcen von unterwegs. Die Arbeitswelt hat sich geändert. Damit Unternehmen stets sicher auf ihre Unternehmensanwendungen, - dateien und -ressourcen zugreifen können, hat macmon Secure Defined Perimeter entwickelt. So können z. B. sensible Bereiche nur für einen eingeschränkten Kreis an Benutzern mit definierten Endgeräten erreichbar sein, während weniger sensible Ressourcen validen Benutzern auch mit fremden Geräten zur Verfügung stehen. Das Marketing-Team hat dazu ein Erklärvideo produziert. 

Während LAN- und WLAN-Zugänge mit Network Access Control seit 2003 geschützt werden, hat man mit der Zero-Trust-Network-Access-Strategie (ZTNA) den Schutz auf alle Cloud-Dienste erweitern. So sichert macmon sowohl klassische Firmennetzwerke als auch Assets in der Cloud. Mit Secure Defined Perimeter setzt macmon Zero Trust um: weder einem Gerät noch einem Benutzer wird ein Vertrauensvorschuss gegeben, bevor eine sichere Authentifizierung erfolgt ist. So kann man auch vom Strand aus oder vom Kindergeburtstag auf wichtige Unterlagen zugreifen… sehr praktisch für viele Lebenslagen, man ist nicht mehr an den Schreibtisch im Firmenbüro gefesselt

Christian Bücker, Geschäftsführer macmon secure GmbH: ZTNA gewinnt in Zeiten von mobilem Arbeiten, Digitalisierung und Zunahme von Ransomware-Attacken immer mehr an Bedeutung. Der Schritt in die Cloud ist für uns ein wichtiger strategischer Fortschritt, den wir in 2021 erzielen konnten. Im kommenden Jahr werden wir unsere Position als führender Anbieter im Bereich Netzwerksicherheit weiter durch unsere Innovationen ausbauen. Für unser weiteres Wachstum suchen wir übrigens immer helle Köpfe.“

macmon-Innovator-2021Aufgrund der Entwicklung von macmon SDP wurde macmon secure vom Mittelstandsportal Die Deutsche Wirtschaft als „Innovator des Jahres“ ausgezeichnet. DDW ehrt mit diesem Preis Akteure und Hidden Champions der deutschen Wirtschaft, die die Herausforderungen des wirtschaftlichen Handelns und Wandelns meistern und besser noch: als Innovatoren prägen. Neben einer Fachjury konnten auch Anwender für macmon abstimmen.

 

Marketing drehte voll auf…

macmon-Partnertag-2021

Das erste Highlight 2021 für das Marketing-Team war der virtuelle macmon-Partnertag unter dem Motto „macmon zeigt Top-Neuigkeiten auf“ – Zero Trust Network Access (ZTNA). Über 300 aktive Teilnehmer verfolgten live an den Bildschirmen was macmon Neues zu berichten hatte, oder vertieften ihr Wissen in entsprechenden Break-Out-Sessions.

macmon-Webinar-Ritter-SportUm zu Corona-Zeiten auch weiterhin einen engen Kontakt zu den Kunden zu gewährleisten, folgte eine Reihe von spannenden Webinaren, so beispielsweise mit interessanten Kunden wie Ritter Sport oder Technologiepartnern wie baramundi zum Thema Integration von Lösungen. Dieses Webinar war besonders erfolgreich, denn eine der gefährlichsten und zugleich unbeliebtesten Aufgaben für Systemadministratoren ist die doppelte Datenpflege. Die Integration von macmon NAC und baramundi Management Suite ermöglicht den direkten Datenaustausch sowohl zur automatisierten Pflege, als auch zur automatisierten Reaktion auf Verhalten von Geräten, die nicht den Sicherheitsanforderungen des Unternehmens entsprechen. Sich das hektische Admin-Leben einfacher zu machen – das sorgt für viel Zuspruch.

Die neue strategische Ausrichtung hatte auch Auswirkungen auf die Öffentlichkeitsarbeit. Die Klick-Rate auf unsere Meldungen stieg an, Anwenderberichte, wie über die IT-Anstrengungen hinter den Kulissen der Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – Zuverlässig in der Abwehr – fanden ihren Weg in die Redaktionen. Weitere spannende Anwenderberichte findet man auf der macmon-Webseite.

macmon-Silvia-Günther

Und Silvia Günther (Foto) ließ die Social Media Drähte heiß laufen, so viele neue Infos, da wurde getwittert, die LinkedIn Kanäle gefüllt, ein neuer Podcast veröffentlicht und gebloggt. Seit September werden auf dem macmon-Blog interessante Artikel rund um IT-Sicherheit veröffentlicht. Locker geschrieben und voller Informationen sind die Artikel ideal für eine Kaffeepause.

Ja, das Marketing ist immer für eine Überraschung gut: Dass sich der Ostwestfale Christian Bücker mal zu einem Bewegtbildfreund entwickeln würde hätte ich vor Jahren nicht gedacht, mittlerweile plaudert er locker über den Dächern von Hamburg: Was haben die Landungsbrücken mit Gateways zu tun oder warum ist der Elbtunnel sinnbildlich ein VPN-Tunnel? Dieses und weitere interessante Gespräche konnten die Zuschauer beim Talk „Auf den Punkt“ erfahren. Helge Scherff (Nuvias), Christian Bücker und Markus Keller (Phalanx-IT) diskutierten über sichere Zugriffsmöglichkeiten auf Unternehmensressourcen und die „New-Work“-Anforderungen von heute. 

 

Immer mehr Schnittstellen

Neben der Integration von baramundi, tenfold und Greenbone konnten weitere Hersteller als Technologiepartner gewonnen werden, um die Netzwerksicherheit bei Kundeninstallationen zu erhöhen. Mit umfangreichen Interoperabilitätstests haben LANCOM Systems und macmon ihre Lösungen aufeinander abgestimmt und das nahtlose Zusammenspiel der macmon-Lösung mit den Switches und WLAN Access Points von LANCOM sichergestellt. Damit wird die zentrale Basis für eine effiziente, identitätsbasierende Sicherheitsarchitektur sowohl im kabelbasierten als auch im drahtlosen Netzwerk gelegt.

 

Fokussierung auf DACH und Ausbau des Channels

macmon-Hans-Joachim-Diedrich

Natürlich war nicht nur in der Entwicklung und im Marketing viel los – die Kolleg*innen im Vertrieb, unter der Führung von Hans-Joachim Diedrich (Foto), ließen die Kopfhörer heiß laufen und schwangen sich von Teams-Meeting zu Teams-Meeting. Die Vertriebsaktivitäten fokussierten sich stärker auf Deutschland, Österreich und die Schweiz. Im März 2021 wurde Daniel Spindler zum Country Manager Schweiz ernannt, gefolgt im Mai durch die Besetzung der Leitung der österreichischen Geschäfte durch den Wiener IT-Sales-Experten Richard Jung.

Macmon_MG_9137

Dirk Kierstein (Foto), der bereits seit über zehn Jahren im Unternehmen ist und in den letzten zweieinhalb Jahren das Partnergeschäft geführt hatte, wurde zum Business Development Manager befördert. In dieser Position treibt er das Neukundengeschäft im Bereich Software-Defined-Perimeter (SDP) voran.

Stephan Nolden wurde im Gegenzug neuer Head of Partnermanagement und fuhr erstmal nach Hamburg zum Dinner mit Nuvias. Im Rahmen der Charity-Veranstaltung wurden Spendengelder für gemeinnützige Organisationen, wie das Kinderhospiz Sternenbrücke gesammelt.

Und zum Ende des erfolgreichen Jahres wird immer ein Baum geschmückt – trotz jeglichen Wandels, man mag auch liebgewonnene Traditionen.

In diesem Sinne: Schöne Weihnachten vom gesamten macmon-Team!

macmon-Weihnachten-2021